• Erste Gänge
  • MITTELSCHWER
  • 40 min

Mit Stracchino gefüllt Gnocchi

Zutaten für 4 Personen

800 g Kartoffeln
150 g Hartweizenfeingrieß
50 g Manitoba-Mehl + das für das Backbrett erforderliche Manitoba-Mehl
125 g Stracchino Nonno Nanni
Parmesankäse
zerlassene Butter – Salbei

Der Stracchino Nonno Nanni ist ein Frischkäse ohne Konservierungsstoffe, der heute noch gemäß der alten handwerklichen Käsetradition hergestellt wird.

Zubereitung

Die Kartoffeln entsprechend der eigenen Präferenzen kochen; ich habe sie ab Beginn des Pfeifens gerechnet für 15 Minuten in einem Dampfkochtopf gekocht. Die Kartoffeln schälen und in den Kartoffelstampfer geben, das Püree mit einer Schüssel auffangen.
Den Feingrieß hinzugeben und unter allmählicher Zugabe des Manitoba-Mehls die Mischung mit den Händen durchkneten.

Die weiche Mischung auf die mit Mehl bestreute Arbeitsplatte geben. Jeweils ein Stück abschneiden und mit den Händen einen zirka 3 cm breiten und 2 cm hohen Zylinder formen. 3 cm lange Stückchen abschneiden und in der Mitte ein Grübchen bilden, dieses mit einem Teelöffel Stracchino füllen, die Ränder mit den Fingern zusammendrücken, eine Kugel formen und diese mit Mehl bestreuen.

Die Gnocchi in kochendem Wasser kochen und sobald sie auftauchen mit dem Schaumlöffel abschöpfen und abtropfen lassen. Diese direkt auf die Teller geben und ganz einfach mit einer Hand voll Parmesankäse und zerlassener Salbeibutter anrichten. Uns haben sie ganz vorzüglich geschmeckt!

Produkt

Stracchino

Der Stracchino Nonno Nanni ist ein Frischkäse ohne Konservierungsstoffe, der heute noch gemäß der alten handwerklichen Käsetradition hergestellt wird.
Genussmomente

Leckere Robiola-Käsepralinen, Parmesankäse und gehackte Haselnüsse

Mehr erfahren

Rezepte der Food Bloggerin

Gabriela Bisigato

La forchetta rossa

Mein Name Gabry und ich bin eine Mutter mit vielen Leidenschaften, einschließlich der für die Küche. Ich liebe es mit schnellen Rezepten zu experimentieren, mit einfachen Zutaten der Saison, um etwas Köstliches auf den Tisch zu bringen, das man jeden Tag zubereiten kann.