20 Mrz 2017

Ein Frühling ohne Kinderreim ist kein Frühling


Frühlingszeit: Die erste Blütenpracht, lau ist die Luft und voller Düfte, den Aufenthalt im Freien genießen.

Diese Bilder sind es, die beim Einzug der schönen Jahreszeit sofort in den Sinn kommen. Gefeiert wird die farbenprächtige Zeit in zahlreichen Sprüchen und Kinderversen.

 

Die Herkunft der Kinderreime in der Volkskultur

 

Viele unserer heutigen Kinderreime und Redewendungen gehen auf die Tradition der volkstümlichen Kultur zurück und wurden bis vor nicht allzu langer Zeit mündlich überliefert. Bedienen wir uns heute der gehobenen Sprache, um diese lustigen Reime und Verse aufzusagen, so wurden sie früher zur Zeit ihrer Entstehung in der lokalen Mundart vorgetragen, um dann allmählich in den von den Großeltern an die Enkelkinder erzählten Geschichten ihre aktuelle Ausdrucksform anzunehmen.

 

In Italien macht eine Schwalbe noch keinen Frühling

 

Eine der wohl bekanntesten Redensarten zum Thema Frühling hat sogar lateinischen Ursprung. Die damalige Redensart una hirundo non facit ver wird heute in der italienischen Abwandlung “Eine Schwalbe macht noch keinen Frühling” gebraucht. Wie alle Sprichwörter muss auch dieses über die eigentliche Bedeutung hinaus im übertragenen Sinne ausgelegt werden. Es stimmt zwar, dass eine Schwalbe allein noch keinen Frühling macht, da Schwalben in dieser Jahreszeit nur in großen Scharen fliegen. Doch die ursprüngliche und noch immer zutreffende Bedeutung dieses Sprichworts soll als Mahnung gelten und uns daran erinnern, aus einem vereinzelten Ereignis keine voreiligen Schlüsse zu ziehen.

Diese und viele anderen Redensarten und Kinderreime zur Frühlingszeit beinhalten eine tiefere Bedeutung oder sogar eine Lehre. Andere hingegen sind lediglich improvisierte Verse zur Belustigung der Kinder oder um unseren Nächsten ein Lächeln zu entlocken. Bei Kinderliedern der volkstümlichen Tradition ist der Autor meist unbekannt oder mit der Zeit in Vergessenheit geraten, vielleicht auch deshalb, weil diese Reime mit den Jahren neu formuliert oder umgewandelt wurden.

 

 

 

Frühling Wenn man sie singen hören wollen, die Augen geschlossen bleibt zu hören